Allgemein : Vorstand : Mannschaft : Ode an den BCR
Ode an den    B C R

Nun sitzen wir zu dieser Stunde 
abermals in dieser Runde, 
im Vereinsheim BCR, 
bei Lars Beinke, bitte sehr! 
Sicher kann man heute fragen, 
was gibt es über uns zu sagen? 

Da ist zum Beispiel die Sabine,   
die eigentlich ganz brauchbar schiene.  
Nur bei dem Training siehst Du sie,  
aus welchen Gründen immer, nie.  

Wahrscheinlich heißt der Faktor Zeit,   
der Weg zum Training ist zu weit.   
Ach, wenn ihr nur die Flucht gelänge,   
aus diesem öden Örtchen Spenge.   

Markus mit den grauen Haaren, 
kommt von sehr weit hergefahren, 
oftmals sogar mit dem Rad, 
als ein Mann der Fitnesstat.
 
Und man höre, staune auch, 
Siegen kann man auch mit Bauch!
Denn um seine Fertigkeiten, 
braucht man sich kein´ Kopf bereiten. 

Der Andres, stets am Ball gewesen,   
der ist zurzeit noch am Genesen.   
Vor Wochen kam von blassen Lippen:   
„Ich glaub mir fehlen jetzt zwei Rippen!“  

Selbst ohne Knochen zugenommen,   
ist er wieder ins Spiel gekommen.   
Und muss er sich auch jetzt noch quälen,
er ist einer, auf den wir zählen.   

Lars, den sieht man leider selten, 
lebt der Mann doch in zwei Welten. 
In der Woche stets auf Achse, 
dass das Konto weiter wachse.
     
So vergeudet permanent, 
er sein sportliches Talent. 
Hoffen wir, all das Gereise 
legt er nächstens mal aufs Eise. 
Auch die Simone muss pausieren, 
sie ließ sich erstmal operieren. 
Meniskusschaden, rechtes Knie, 
doch nicht vom Badminton, vom Ski.
 
Und wer da jetzt mal tiefer blickt, 
der sieht, Simone ist verrückt. 
Sie denkt an fernen Wintersport, 
statt an uns alle, hier vor Ort. 

Für den BCR zu bürgen.        
ist die Angelegenheit von Jürgen.
Er ist hier der Chef im Laden,
doch auch er beißt in die Waden
      Nein, er mag nicht gern verlieren,
sollt es trotzdem mal passieren,  
lässt er gleichwohl Sekt aufknallen,
bis wir alle dösig lallen.   

Selbst wenn man bei dem Horst gewahre, 
dem Mann, dem fehlen wirklich Haare, 
das ist ne Seele im Verein, 
nur manchmal wird auch er gemein. 
     
Königlich ist er am Netz, 
für den Gegner ein Gehetz. 
Und willst Du geschlagen sein, 
lass Dich selber einmal darauf ein. 

Der Uwe ist ein Urgestein, 
und lässt den Rücken Rücken sein.
Der lässt sich nicht gleich operieren,
der geht mittwochs zum Trainieren!
 
Und hängt sich dabei mächtig rein, 
verlieren geht, nur „knapp“ muss sein.
Weil vom zu vielen Ball aufbücken,   
zieht´s irgendwann dann doch im Rücken.

Jeden Mittwoch kommt auch Ingo,
spielt und punktet – alles BINGO!
Käme er doch öfter her, 
ich denk, dass das Klasse wär
     
Mit ein wenig Trainigsfleiss,
könnt er ganz gut, wer weiß,
zu uns in die Mannschaft stoßen,
zu uns anderen, den GROßEN!
Zu guter Letzt der Michael, 
früher war er ziemlich schnell. 
Jetzt quält er sich zum Training hin, 
doch bringt´s ihm wirklich noch Gewinn?

Kritik, die kann er gar nicht hören, 
denn er hat was mit den Öhren! 
Wir sagen ihm die liebsten Sachen,
doch er kann nicht darüber lachen.

Alle diesen schönen Zeilen, 
hat Michael ohne viel verweilen, 
in 10 Minuten aufs Papier gebracht, 
was niemand hätt´ von ihm gedacht. 







Ausgelassen hab ich Carmen, 
die sitzt wohl zu Haus im Warmen. 




Die Sportart

Unser Verein

Training

Saison

Turniere

Links

Gästebuch

Kurioses


Home : Impressum : Kontakt : Sitemap : Updates : Statistik
Hier erfahren Sie alles
 
Das BCR-Bünde Forum
Badminton in Bünde für  Saison-, Amateur- und Hobbyspieler